»

Berlin, 11.08.2018, Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther (CDU) schließt Koalitionen mit der Linken im Osten nicht aus. „Wenn Wahlergebnisse es nicht hergäben, […]

«

Koalitionsfantasien CDU-Linke – Unionsministerpräsident Günther offenbart politische Todessehnsucht

Koalitionsfantasien CDU-Linke – Unionsministerpräsident Günther offenbart politische Todessehnsucht

Berlin, 11.08.2018, Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther (CDU) schließt Koalitionen mit der Linken im Osten nicht aus. „Wenn Wahlergebnisse es nicht hergäben, dass ein Regierungsbündnis gegen die Linke gebildet wird, müsse die CDU ‚pragmatisch sein'“, gibt die Welt ihn wieder.

Frauke Petry (Blaue Partei), MdB und Mitglied der Blauen Gruppe im Sächsischen Landtag kommentiert:

„Der CDU ist offenbar endgültig der politische Kompass abhanden gekommen. Wer ‚ganz pragmatisch‘ den Osten ruinieren möchte, unterm Strich die Bundesrepublik, der ist mit Daniel Günther definitiv auf dem richtigen Weg. Es mag ja sein, dass sich die Linke auf kommunaler Ebene vernünftigen Entscheidungen nicht verschließt. Das ist aber schon immer so gewesen, weil parteipolitische Bindungen in Gemeinden vor Ort eher eine sehr untergeordnete Rolle spielen. Zum Glück.

Auf Landesebene ist das aber eine ganz andere Sache.Offenbar ist der schleswig-holsteinische Ministerpräsident so weit vom wirklichen politischen Leben im Osten entfernt – möglicherweise auch darüber hinaus, dass er noch nicht mal in der Lage ist, Debattenbeiträge der Kippings und Co. in den Länderparlamenten zu verfolgen. Wer als einstmals konservative Kraft danach auf den Gedanken kommt, mit dieser Partei Koalitionen eingehen zu wollen, der muss an politischer Todessehnsucht leiden.

Die Menschen im Osten haben sehr gut in Erinnerung behalten, wohin die Politik der Kommunisten vor der Wende geführt hat. An einem erneuten Experiment dieser Art, noch dazu aus Machtkalkül, hat eine deutliche Mehrheit hierzulande kein Interesse. Die Union im Osten täte gut daran, sich auf ihre Wurzeln zu besinnen und sich die richtigen Partner zu suchen. Die gibt es durchaus im bürgerlich-konservativen Lager.“

Hintergrund: https://www.welt.de/politik/deutschland/article180983498/Daniel-Guenther-CDU-Ministerpraesident-offen-fuer-Koalitionen-mit-der-Linken-im-Osten.html