+++ Als Spiel getarnter Kindsmissbrauch +++

20191101_originalplay

Stellen Sie sich vor, Sie besuchen mit Ihrem (Enkel-)Kind einen Spielplatz. Die Kinder spielen und toben ausgelassen. Plötzlich tauchen ein paar Ihnen unbekannte Männer jeden Alters auf, spielen, raufen und kuscheln mit Ihrem Kind. Unvorstellbar, oder?

Etwas ganz ähnliches wird allerdings als ein pädagogisches Konzept gepriesen. Auch in einigen deutschen KiTas wurde das sogenannte „Original Play“ praktiziert. Laut seinem Erfinder, Fred O. Donaldson, soll dieses „Spiel“ Kinder lehren „instinktiv“ zu spielen, indem sich Erwachsene dem Kind anpassen und nicht umgedreht. In einem zweitägigen Kurs und gegen Erstattung einer Gebühr in Höhe von 250 Euro, ließen sich vor allem Männer zur „Original-Play-Lehrlingen“ ausbilden. Die Struktur der Vereinigung wird als sektenhaft beschrieben. Nachdem sich Eltern vermutlich misshandelter (Klein-)Kinder an die Öffentlichkeit wandten, wurde in Berlin und Brandenburg ein Verbot erwirkt.

Dieser ungeheuerliche Vorgang zeigt auf, wohin uns solche pädagogische Experimente führen können. Eltern sind heute mehr denn je auf Fremdbetreuung angewiesen, haben jedoch kaum ein Mitbestimmungsrecht bei der dort stattfindenden pädagogischen Erziehung ihrer Kinder. Das beginnt mit dem Konzept des „Freispiels“ (das Kind macht nur, worauf das Kind auch Lust hat), welches beispielsweise in Sachsen verbindlich im Bildungsplan verankert wurde und endet bei der vorgeblichen sexuellen Aufklärung von Vorschulkindern.

Jedes Kind ist ein Individuum und vor allem seine Eltern wissen in der Regel am besten, welchen mentalen Reifestand es hat und welche äußeren Reize es bereits unbeschadet verarbeiten kann. Die Kollektivierung der kindlichen Psyche führt dazu, dass wir eine sexuell traumatisierte Generation heranziehen, die nicht mehr in der Lage ist ein gesundes Körpergefühl zu entwickeln. Wie viele Kinder von „Original Play“ tatsächlich betroffen sind, ist bislang noch unklar, denn die meisten Träger können autonom über die Angebote in ihren KiTas entscheiden. Es kann also durchaus möglich sein, dass wir in den letzten Tagen nur die Spitze des Eisberges sehen konnten.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/eltern-schlagen-alarm-verdacht-des-organisierten-missbrauchs-an-kindergaerten/

Interessant ist übrigens, dass der Wiki-Eintrag zu „Original Play“ zur Löschung vorgesehen ist…

https://de.wikipedia.org/wiki/Original_Play